Wie schnell fließt ein Bach?

Auf Wanderungen in der wärmeren Jahreszeit laden oft kleine und größere Bäche zum Verweilen und Spielen ein. Wie schnell fließt eigentlich ein Bach und fließt er überall gleich schnell? Dies können wir herausfinden, wenn wir die Geschwindigkeit an verschiedenen Abschnitten messen.

Wir brauchen:

  • Stoppuhr
  • Maßband (20m)
  • Absperrband
  • Ev. Taschenrechner

 

So geht's:

Sucht Euch einen Abschnitt des Baches, dessen Geschwindigkeit Ihr messen wollt. Legt einen Start fest – hier spannt Ihr das Absperrband quer über den Bach. Dann messt mit dem Maßband z.B. 5 m oder 10 m flussabwärts und spannt hier die Ziellinie. Eine Person lässt nun am Start einen schwimmenden Gegenstand (Holz, großes Blatt, Kork,...) ins Wasser fallen – eine anderes Kind am Ziel misst mit der Stoppuhr die Schwimmzeit. Anschließend dividiert Ihr die vom Gegenstand zurückgelegten m (hier: 5 oder 10) durch die Anzahl der gebrauchten Sekunden. Nun erhaltet Ihr die Geschwindigkeit in m pro Sekunde (wenn der Gegenstand z.B. für 10 m 5 Sekunden gebraucht hat, so beträgt die Fließgeschwindigkeit  2m/sec.) Probiert dies an verschiedenen Stellen des Baches und vergleicht.

Beobachtet - Was ist passiert?

Die Ergebnisse sind wahrscheinlich unterschiedlich, der Bach fließt also in verschiedenen Abschnitten unterschiedlich schnell. Findet heraus, wovon das abhängt.

Warum?

Die Geschwindigkeit hängt vom Gelände (Gefälle, Breite des Gewässers, Kurven,...), aber auch von der Beschaffenheit des Untergrundes (Steine, entstehende Wirbel,...) ab.

Was bedeutet das?

In einem Bach gibt es unterschiedliche Lebensräume. Es gibt Stellen, wo sich im stilleren Wasser z.B. Larven von Libellen oder Molchen entwickeln können, aber auch Bereiche, wo nur Tiere leben können, die an die Strömung angepasst sind. Köcherfliegenlarven, bauen sich z.B. ein Haus aus Steinen, damit sie schwerer sind und nicht so leicht mitgerissen werden oder Napfschnecken können sich an Steinen ansaugen. In ruhigeren Bereichen lagern sich auch Schotter und Kies ab; so entstehen Schotter – und Sandbänke und manchmal auch Lagerstätten für Mineralien sogenannte Seifen.

Antwort (Forschungsergebnis)

In einem Bach gibt es Stellen unterschiedlicher Geschwindigkeit. So entstehen verschiedene Lebensräume und Wasserlandschaften.