Wer kann zaubern?

zauberstab

Diesmal könnt ihr Eure Freunde mit einer kleinen "Zauberei" verblüffen:

Wir brauchen:

  • Einen Teller
  • Ein 10C Stück
  • Ein Teelicht und ein Feuerzeug
  • Ein Marmeladenglas

 

So geht's:

Das 10C Stück wird in den Teller gelegt und soviel Wasser darüber geschüttet, dass die Münze gerade bedeckt ist. Das Teelicht, das Feuerzeug und das Marmeladenglas werden daneben gestellt. Nun behauptest Du: „Ich kann diese Münze herausholen, ohne dass meine Finger nass werden!“ Benützt werden dürfen nur die Dinge, die daneben stehen. Wer kann das Rätsel lösen?
Bitte einen Erwachsenen dabei zu sein, da Ihr das Feuerzeug benützen müsst.
Nachdem die anderen genug gerätselt und probiert haben, stellst Du das angezündete Teelicht in den Teller und stülpst das Glas darüber. Die Münze liegt dabei außerhalb.

Beobachtet genau! - Was passiert?

Die Flamme der Kerze wird rasch kleiner, schließlich verlöscht sie. Plötzlich beginnt das Marmeladenglas das Wasser im Teller aufzuschlürfen. Die Münze liegt im Trockenen und Du kannst sie gut herausholen. Im Glas steht nun das Wasser, darauf schwimmt die erloschene Kerze.

Warum?

Eine Flamme braucht zum Brennen Sauerstoff. Sobald der im Glas vorhandene Sauerstoff verbraucht ist, muss sie erlöschen. Das Wasser ersetzt nun den Sauerstoff im Glas. Es ist ein Unterdruck entstanden, weil ein Teil der Luft fehlt – der zieht das Wasser hinein! Wie hoch wird das Wasser steigen?

Was bedeutet das?

Ein offenes Gefäß ist nie leer, sondern es ist mit Luft gefüllt. Ohne die Kerze könnte daher kein Wasser in das Glas. Wird ein Teil der Luft verbraucht, entsteht ein Unterdruck. Der Anteil an Sauerstoff in der Luft beträgt 21% (das ist ca. 1/5). Somit steigt das Wasser auch ungefähr ein Fünftel der Höhe des Glases!

Antwort (Forschungsergebnis)

Was wie Zauberei aussieht, ist ein einfaches physikalisches Gesetz. Der von der Kerze verbrauchte Sauerstoff wird durch Wasser ersetzt.